Spagyrik

Spagyrik kann man als Mutter der heutigen Naturheilkunde bezeichnen. Der Begriff Spagyrik, der aus dem griechischen stammt, wurde von Paracelsus geprägt.

Das spezielle Verfahren der Arzneimittelherstellung ist schon sehr alt. Es werden hierbei Pflanzen und anderen Materialien auf besondere Weise verarbeitet, getrennt und wieder zusammengeführt.

Dadurch soll die Essenz (das Wesen) des Ausgangsmaterials herausgelöst und Heilungsprozesse in Gang gesetzt werden. Die Selbstheilungskräfte des Körpers sollen angeregt werden.

Zum Einsatz kommen spagyrische Essenzen bei einer Vielzahl von chronischen und akuten Erkrankungen. Sie können begleitend, zu anderen naturheilkundlichen Therapien aber auch zur Schulmedizin eingesetzt werden.

Firmen, die spagyrische Arzneimittel herstellen, sind u. a. Spagyros, Soluna und Spagyra.

Auf den Webseiten dieser Hersteller können Sie mehr über das komplexe Thema Spagyrik erfahren.